Einzigartiges Konzept

Das KRIST & MÜNCH ist weltweit das 1. Table Magic Theater, das heißt, dass Sie hier die Magie so nahe erleben wie noch nie zuvor.

Das Besondere an diesem einzigartigen Theater der Magie ist, dass Sie im Stil eines Amphitheaters um den Tisch des Magiers sitzen und die unglaublichen Shows aus einer Entfernung von maximal 4,5 Meter miterleben.

Im edlen Rund des Theaters erwartet Sie am sogenannten Magic Table ein Feuerwerk erstklassiger Zauberkunst,

Cras mattis consectetur purus sit amet fermentum. Maecenas faucibus mollis interdum. Donec ullamcorper nulla non metus auctor fringilla. Cras justo odio, dapibus ac facilisis in, egestas eget quam. Donec id elit non mi porta gravida at eget metus.

Alexander Krist Theater

1. REIHE
Direkt am Tisch

2. REIHE
Entfernung zum Tisch 1,3 Meter
52,5 cm erhöht zur vorderen Reihe

3. REIHE
Entfernung zum Tisch 2,3 Meter
70 cm erhöht zur vorderen Reihe

4. REIHE
Entfernung zum Tisch 3,6 Meter
70 cm erhöht zur vorderen Reihe

5. REIHE
Entfernung zum Tisch 4,5 Meter
70 cm erhöht zur vorderen Reihe

Unser Magischer Salon

Mit seinen bequemen Sesseln und dem eleganten Ambiente lädt der Magische Salon dazu ein, für ein paar Stunden mithilfe der Magie den Alltag um sich herum zu vergessen.

Im intimen Rahmen mit nur 51 Gästen erleben Sie hier verblüffende magische Shows auf hohem Niveau.

Diesen Winter spielt der „Psychic Entertainer“ Alexander Schelle an mehreren Abenden seine außergewöhnliche Show „Gehirnwäsche“. In diesem Programm unternimmt er mit Ihnen eine Reise unter die Oberfläche Ihres Bewusstseins. Ein Abend mit einem Künstler, der Sie Ihr Denken aus einem vollkommen anderen Blickwinkel sehen lässt.

Neben den Erwachsenenshows am Abend verzaubert unser Kinderzauberer Lothar Vogt die Kleinen am Sonntagnachmittag. Für alle Kinder von vier bis acht Jahren hat er drei verschiedene Kindershows kreiert, in denen er seine jungen Gäste mit viel Liebe und Gespür zum Lachen und Staunen bringt. Diese Kinder-Zaubershows anbieten zu können, ist für uns eine besondere Freude.

vincentTheater